Konfuzius-Tempel

Der Konfuzius-Tempel in Peking wurde 1306 erbaut und liegt im Nordosten der Altstadt. Seit 1988 steht der Tempel auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China. Er ist der zweitgrößte Tempel zur Verehrung von Konfuzius –  nach dem Tempel in dessen Heimatstadt Qufu (Provinz Shandong). Der Tempel ist eines der Highlights bei Touristen aus aller Welt.

Neben einer Ausstellung zur Gesichte des Konfuzianismus werden im Tempel über 300 Stelen mit den Namen erfolgreicher Prüfungsabsolventen sowie klassischer konfuzianische Texte aufbewahrt.

In direkter Nachbarschaft zur weitläufigen Tempelanlage mit ihren 22.000 m² liegt das frühere Stadttor Andingmen und der Lamatempel. Weitere Sehenswürdigkeiten, die man sich bei einem Besuch in Peking nicht entgehen lassen sollte.

Foto: Brian Kinney / Shutterstock.com

Foto: Brian Kinney / Shutterstock.com