Hong Kong – Allgemeine Informationen

Die Stadt liegt an der Südküste Chinas zwischen dem Delta des Perlflusses und dem Südchinesischen Meer. Hong Kong (HK) ist bekannt für seine moderne Skyline, den Hafen und seine Berge und Landschaften. Hong Kong (香港) ist neben Macau eine der beiden Sonderverwaltungszonen der VR China.

Der Name leitet sich von der Aussprache der Gegend im lokalen kantonesischen Dialekt ab: Heung Kôong. Ursprünglich war dies nur der Name einer Siedlung an der Stelle des heutigen Bezirks Aberdeen. Der Ursprung ist unbekannt, Historiker vermuten aber, dass sich der Name vom Handel mit duftendem Weihrauch in Hong Kong ableitet. Hong Kong – der wohlriechende Hafen.

Mit einer Fläche von 1.104 km² und einer Bevölkerung von rund sieben Millionen Menschen zählt die Metropole Hong Kong zu einer, der am dichtest besiedelten Regionen der Welt. Zu Hong Kong gehören neben Hong Kong Island (78 km²) auch die Halbinsel Kowloon (Jiulong, Nine Dragons) und die „New Territories“ sowie die  Outlying Islands, die vorgelagerten Inseln. Die „New Territories“ bestehen aus dem Gebiet nördlich von Kowloon, das an das chinesische Festland grenzt, und weiteren 235 Inseln. Die meisten dieser Inseln sind unbewohnt. Die größte Insel davon ist Lantau mit 146 km², gefolgt von Hong Kong Island. Im Westen grenzt Hong Kong an Macau, auf der gegenüberliegenden Seite des Perlflusses.

Wegen der vielen Berge mit ihren steilen Hängen sind nur rund 25% der Landfläche von Hong Kong bebaut. Ein großer Teil der bebauten Flächen entstand im Victoria Harbour und in den New Territories durch Landgewinnung. Größere Ebenen findet man nur in den New Territories im Norden. Der höchste Berg Hong Kongs ist der Thai Mo Shan mit 958 Metern Höhe. Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Victoria Peak mit seinen 552 Metern Höhe auf Hong Kong Island und der markante Lion Rock (495 Meter). Am Victoria Harbour findet jeden Abend die Lichtshow Symphony of Lights statt, die man mitunter von der Avenue of Stars betrachten kann.

Hong Kong ist für asiatische Verhältnisse eine „junge“ Metropole und eine moderne Großstadt. Heute ist die Stadt an die Agglomeration um Guangzhou angegliedert. Das Perlflussdelta ist mit insgesamt 62 Millionen Bewohnern die größte Metropolregion der Erde.

Die Kultur von Hong Kong ist eine bunte Mischung aus westlichen Einflüssen und traditionellen chinesischen Prinzipien und Werten, einschließlich der Philosophie des Feng Shui. Vor allem die britische Kolonialherrschaft hat die Kultur in Hong Kong entscheidend geprägt.

Hong Kong wurde nach dem Ende des Ersten Opiumkrieges Teil des Britischen Empire. Nach dem Zweiten Opiumkrieg expandierte die Kolonie 1860 auf die Halbinsel Kowloon. 1898 kamen die „Neuen Territorien“ durch einen 99-jährigen Pachtvertrag hinzu. Im Lauf der Zeit war Hong Kong der Zufluchtsort für viele Chinesen, vor allem während des Chinesischen Bürgerkriegs zwischen 1927 und 1949. 1997 wurde die einstige Kronkolonie an die VR China zurückgegeben. Als Sonderverwaltungszone unterhält Hongkong nach dem Prinzip „ein Land, zwei Systeme“ ein eigenes Regierungs- und Wirtschaftssysteme. Trotz der politischen Union mit der VR China identifiziert sich die regionale Bevölkerung überwiegend als Hong Konger und nicht als Chinesen.

Die zeitgenössische Kultur wird von Einwanderern aus den verschiedenen Regionen Chinas beeinflusst, die im Laufe des 20. Jahrhunderts von der Bildung im britischen Stil, einem ausgeprägten politischen System und der raschen territorialen Entwicklung beeinflusst wurden. Viele der Einwanderer flohen vor Armut und Krieg auf dem Festland. Die Vorliebe für Reichtum spiegelt sich in der heutigen Gesellschaft Hong Kongs wider, die Erfolg oft mit einer materialistischen Wahrnehmung verbindet.

Das ursprünglich dünn besiedelte Gebiet mit Bauern- und Fischerdörfern hat sich im Lauf der Zeit zu einem der bedeutentsten Finanzzentren und Handelshäfen der Welt entwickelt. Das gesetzliche Zahlungsmittel, der Hong Kong Dollar, ist die 13. meistgehandelte Währung der Welt. Die Stadt hat heute die weltweit höchste Konzentration an besonders vermögenden Privatpersonen.