Ten Thousand Buddhas Kloster

Das Kloster der Zehntausend Buddhas ist ein buddhistischer Tempel und ein Kloster auf einem Berg in der Nähe von Pai Tau Tsuen in Hong Kong.

Das Kloster wurde 1951 von Yuet Kai gegründet. Der Bau wurde 1957 abgeschlossen. Im Jahr 1982 wurden die Halle der achtzehn Arhat-Statuen und der chinesische Pavillon von Guanyin errichtet. Der Haupttempel und die Pagode des Klosters sind aufgrund ihres historischen Wertes mittlerweile geschützt.

Um das Kloster auf dem Berg zu erreichen, ist ein kleiner Fußmarsch erforderlich. Der Aufstieg dauert etwa eine Viertelstunde. Alle zehn bis fünfzehn Schritte steht eine goldene Buddha-Statue. Das Kloster der Zehntausend Buddhas ist jeden Tag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Foto: Efired / Shutterstock.com
Foto: Efired / Shutterstock.com

Hong Kong auf einen Blick

Allgemeine Informationen über Hong Kong
Allgemeine Informationen
Hong Kong: Interessante Reiseangebote
Interessante Reiseangebote
Reiseführer über Hong Kong
Ausgewählte Reiseführer
Mehr erfahren über Hong Kong
Mehr erfahren über Hong Kong