Old City God Temple

Der Tempel der Stadtgötter (offiziell Stadttempel) ist ein Volkstempel in der Altstadt von Shanghai. Unabhängig von der Größe enthielten viele ummauerte Städte im alten China einen Tempel, der einem oder mehreren Unsterblichen oder Göttern als Beschützer der Stadt gewidmet war.

Der Tempel wird oft auch als Old City God Temple bezeichnet, in Anlehnung an den späteren New City God Temple, der aber nicht mehr existiert. Heute ist der Tempel eine beliebte Sehenswürdigkeit bei Touristen aus aller Welt.

Die taoistische Tempelanlage in Shanghai erinnert ist Verehrungsort für die drei Götter der Stadt:

  • Huo Guang (68 v. Chr.) war ein berühmter Kanzler der Han-Dynastie. Man erinnert sich an ihn für seine Rolle bei der Absetzung eines jungen Kaisers und seiner Ersetzung durch einen anderen. Huo Guang war der ursprüngliche Stadtgott für die Grafschaft Shanghai aus der Yuan-Dynastie.
  • Qin Yubo (1295-1373) lebte in Shanghai und diente im öffentlichen Dienst der späten Yuan-Dynastie. Als der Hongwu-Kaiser die Ming-Dynastie gründete, widersetzte er sich zwei Vorladungen, um am Hof zu dienen. Schließlich gab er nach und diente in verschiedenen Funktionen, darunter als kaiserlicher Hauptprüfer. Nach seinem Tod wurde er vom Hongwu-Kaiser zum Stadtgott von Shanghai gesalbt.
  • Chen Huacheng (1776-1842) war ein General der Qing-Dynastie und während des Ersten Opiumkriegs für die Verteidigung Shanghais verantwortlich. Er schwor, den Jangtse bis zum Tod zu verteidigen. Er wurde im Kampf gegen die Briten getötet.

Der City God Temple in Shanghai entstand ursprünglich als Jinshan God Temple, der dem Geist von Jinshan gewidmet ist. Der Tempel wurde 1403, während der Yongle-Ära in der Ming-Dynastie, in einen Stadtgotttempel umgewandelt.

Während der darauffolgenden Qing-Dynastie wurde der Tempel immer beliebter. Bewohner der Altstadt und der umliegenden Gebiete besuchten den Tempel, um für Glück und Frieden zu beten. Der Tempel erreichte seine größte Ausdehnung in der Daoguangzeit. Die Popularität des Tempels führte auch dazu, dass viele Unternehmen in der Gegend gegründet wurden, die die umliegenden Straßen zu einem geschäftigen Marktplatz machten.

Während der Kulturrevolution wurde der Tempel geschlossen und für andere Zwecke genutzt. Viele Jahre lang wurde die Haupthalle als Schmuckgeschäft genutzt.

1951 wurde das Kuratorium des City God Temple aufgelöst, und der Tempel wurde der Shanghai Taoist Association übergeben und zu einem taoistischen Zentrum gemacht. Die Institution nahm Änderungen am Tempel vor, entfernte Statuen und legte stattdessen einen Schwerpunkt auf die taoistische Spiritualität.

Erst 1994 wurde der Tempel wieder in seinen früheren Zustand als Tempel mit ansässigen taoistischen Priestern versetzt. Der Tempel, zusammen mit dem nahegelegenen Yuyuan-Garten und den umliegenden Straßen, ist heute Teil einer großen Fußgängerzone in der es viele Restaurants und Geschäfte gibt.

Eine vollständige Restaurierung des Tempels der Stadtgötter fand zwischen 2005 und 2006 statt. Im Oktober 2006 wurde der Tempel wieder eröffnet und von taoistischen Priestern geweiht.

Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Old City God Temple in Shanghai.
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com