Yu-Yuan-Garten

Der Yu-Garten ist ein ausgedehnter chinesischer Garten neben dem City God Tempel im Nordosten der Shanghaier Altstadt. Der Park gilt als eines der schönsten Beispiele der Gartenkunst in China. Er grenzt an den Yu-Yuan-Tourist Mart und ist mit der Shanghai Metro, Linie 10, Station Yuyuan Garden, erreichbar.

Ein Kernstück der Anlage ist der Jade Rock (玉玲珑), ein 3,3 Meter langer und etwa 5 Tonnen schwerer Felsbrocken. Gerüchte über seine Geschichte sagen, dass er einst für den kaiserlichen Palast in Peking bestimmt war, dass Schiff aber vor Shanghai gesunken ist.

Der Yu-Garten wurde 1559 von Pān Yǔnduān (潘允端), einem hohen Beamten der Ming-Dynastie, als Privatgarten für seinen Vater erbaut. Pān Yǔnduān begann das Projekt, nachdem er eine der kaiserlichen Prüfungen nicht bestanden hatte, aber seine Ernennung zum Gouverneur von Sichuan verschob den Bau um fast zwanzig Jahre auf 1577. Der Garten war der größte und prestigeträchtigste seiner Zeit in Shanghai.

Im 19. Jahrhundert erlitt die Anlage zahlreiche Schäden. Während des Ersten Opiumkrieges benutzte die britische Armee 1842 das Huxinting Teehaus für einige Tage als Operationsbasis. Während des Taiping-Aufstandes hatte die Small Swords Society ihren Sitz in der Dianchun-Halle. Als die Qing-Truppen den Garten wiedererlangten, waren die ursprünglichen Strukturen fast alle zerstört. 1942 wurde der Garten von den Japanern erneut beschädigt. Erst Ende der 1950er Jahre wurde die Gartenanlage renoviert und 1961 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. 1982 wurde der Yu-Garten zum Nationaldenkmal erklärt.

Der Garten bietet eine Reihe von architektonischen Besonderheiten und ist nach dem Suzhou-Stil in sechs Teile unterteilt:

  • Sansui-Halle (三穗堂, Sānsuìtáng),
  • Wanhua-Kammer (萬花樓 / 万花楼, Wànhuālóu),
  • Dianchun-Halle (點春堂 / 点春堂, Diǎnchūntáng),
  • Huijing-Halle (會景樓 / 会景楼, Huìjǐnglóu)
  • Yuhua-Halle (玉華堂 / 玉华堂, Yùhuátáng),
  • Innerer Garten (內園 / 内园, Nèiyuán).

Jeder dieser sechs Teile ist von den anderen durch Drachenmauern mit grauen Ziegeln abgetrennt, die in einem Drachenkopf enden.

Yu Yuan Garten in Shanghai (China). Foto: Atosan / Shutterstock.com

Yu Yuan, der Yu-Garten in Shanghai ist eines der schönsten Beispiele für chinesische Gartenkunst.
Foto: Atosan / Shutterstock.com