The Bund

The Bund ist der von den Briten vergebene Name für das Hafengebiet der Stadt Shanghai in der Volksrepublik China. Es handelt sich um eine Uferpromenade am Huangpu-Flusses, direkt gegenüber dem Stadtteil Pudong. Der Bund-Bereich beginnt an der Baidu-Brücke und erstreckte sich ursprünglich über 1,5 Kilometer. In Vorbereitung der Expo 2010 wurde die Promenade auf 2,6 Kilometer verlängert.

In diesem Gebiet befinden sich einige der sehenswertesten Gebäude aus der europäischen Kolonialzeit. Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert war das Bund-Areal eines der größten Finanzzentren in Asien. Es beherbergte Banken aus Ländern wie Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Japan und Belgien. Insgesamt gibt es 52 Gebäude.

Eines der markantesten Gebäude ist die Pudong Development Bank, ehemals die Bank of Hong Kong and Shanghai, in der die Bank HSBC (was auf Englisch HongKong Shanghai Banking Corporation bedeutet) gegründet wurde. Es wurde 1921 erbaut und war von 1950 bis 1990 Sitz des Rathauses. Weitere Highlights sind das Peace Hotel, ein Gebäude mit grünem Pyramidendach; das Shanghai Customs Gebäude und das Bank of China Gebäude.

Der Stadtrat hat eine Reihe von Planungsbeschränkungen in diesem Gebiet festgelegt, um die Ästhetik des Gebiets zu erhalten. Die Gegend um den Bund ist zu einem der meistbesuchten Orten von Hong Kong geworden. Der chinesische Name ist Waiton.

Foto: aphotostory / Shutterstock.com

The Bund, die wohl berühmteste Uferpromenade in Shanghai.
Foto: aphotostory / Shutterstock.com

Shanghai auf einen Blick

Allgemeine Informationen über Shanghai
Allgemeine Informationen
Shanghai: Interessante Reiseangebote
Interessante Reiseangebote
Reiseführer über Shanghai
Ausgewählte Reiseführer
Mehr erfahren über Shanghai
Mehr erfahren über Shanghai