Tulamben

Eigentlich ist auf Bali das ganze Jahr über Tauchsaison. Jedoch kann in Tulamben während der Trockenzeit in den Monaten April bis Juli und Oktober und November die Sicht bis zu 40 Meter betragen.

  • USS Liberty: Ein weltweit bekannter Tauchspot ist das „bunte“ Wrack der USS Liberty. Es liegt direkt an der steinigen Küste von Tulamben im Nordosten der Insel im seichten Wasser. Nach Torpedierung durch die Japaner im Zweiten Weltkrieg und Plünderung durch die Einheimischen wurden die Überreste des US-Versorgungsschiffs beim Ausbruch des Gunung Agung im Jahr 1963 von den Lavamassen ins Meer zurück geschoben.

Neben dem Wrack der USS Liberty gibt es rund um Tulamben noch weitere großartige Tauchplätze

  • “Coral Garden”, ein mit Hart- und Weichkorallen und Hydroiden bewachsenes Riff in 2 bis etwa 15 Metern Tiefe, dass von jeder Menge tropischer Fischarten bewohnt wird. Ein faszinierender Tauchplatz auf Bali.
  • “The Wall”, ist ein steil abfallendes Drop-off-Riff. An der Steilwand in die Tiefe findet man nicht nur Korallen sondern auch exotische Schwämme und Seefarne sowie eine große Zahl an tropisch-bunter Fische bis hin zu Tintenfischen, Muränen und manchmal auch den bekannten Mola Mola Mondfischen.
  • Batu Kelebit, das sind zwei Felsblöcke in der Nähe von Tulamben. Einer der beiden Felsen ist immer unter Wasser, während der andere bei Ebbe sichtbar wird. Im Tauchgebiet Batu Kelebit gibt es einige Sandstreifen zwischen Korallenfeldern und Seefarnen. Die Fischvielfalt ist faszinierend und reicht von jeder Menge kleiner bunter Tropenfische bis zu Schwarzspitzenriffhaie, Mantarochen sowie dem Mola Mola.
Foto: Dudarev Mikhail / Shutterstock.com

Foto: Dudarev Mikhail / Shutterstock.com