Vulkane, Wasserfälle und Naturlandschaften auf Bali

Bali ist eine Vulkaninsel auf dem Feuerring des Pazifiks.

Foto: Putu Artana / Shutterstock.com

Der aktive Vulkan ist die höchste Erhebung der Insel und ein heiliger Berg für die Balinesen.

Foto: feliks / Shutterstock.com

Der Vulkan ist der aktivste der Insel. Regelmäßig lassen sich kleine Ausbrüche mit Rauchwolken beobachten. Eine Besteigung ist ein unvergessliches Erlebnis.

Foto: Jason Ho / Shutterstock.com

Der Kratersee des Bratan Vulkans ist vor allem wegen seines malerischen Tempels Pura Ulun Danu Bratan berühmt. Sein Wasser ist heilig.

Foto: PRILL / Shutterstock.com

Im Südosten des Baturs liegt sein Kratersee, der Danau Batur. Der See ist der größte Kratersee Balis in der Gebirgsregion Kintamani.

Foto: swuerfel / Shutterstock.com

In malerischer Kulisse, im tiefen Hinterland der Insel, liegt der Buyan See mit seinem Zwilling – dem Tamblingan See.

Foto: swuerfel / Shutterstock.com

Der Tamblingan See, liegt wie sein Zwilling – der Danau Buyan, im Norden von Bali. Die "Twin Lakes" wurden durch einen Erdrutsch getrennt.

Foto: Tony Prince / Shutterstock.com

Der Wasserfall stürzt in atemberaubender Landschaft knapp 35 Meter in die Tiefe. Er ist der bekannteste Wasserfall auf Bali.

Foto: Cocos.Bounty / Shutterstock.com

Der etwas weniger bekannte Wasserfall in der Nähe von Munduk lädt in wunderschöner Natur zu einem Bad im Dschungel ein.

Foto: Pavel Szabo / Shutterstock.com
Foto: Tropical studio / Shutterstock.com

Das Bild von Bali ist geprägt durch die Reisterrassen an den steilen und fruchtbaren Hängen der Vulkane. Reisanbau hat auf der Insel einen hohen Stellenwert.

Foto: Christophe Faugere / Shutterstock.com

Auf Bali gibt es viele Sehenswürdigkeiten:

Tempel | Vulkane und Landschaften | Strände | Künstlerdörfer | Faszinierende Orte | Städte und Dörfer