Asakusa Shrine

Der Asakusa-Schrein (浅草神社), auch bekannt als der Schrein der drei Gottheiten (三社様), ist ein Shinto-Schrein in Tokio, im Stadtteil Asakusa.

Er ist einer der berühmtesten Shinto-Schreine in der Stadt. Der Schrein huldigt den drei Männern, die den Sensō-ji-Tempel gegründet haben. Der Asakusa-Schrein ist Teil einer Gruppierung von Sakralbauten in der Gegend. Es befindet sich an der Ostseite des Sensō-ji entlang einer Straße, die durch ein großes Steintorii markiert ist.

Der Asakusa-Schrein wurde von Tokugawa Iemitsu in Auftrag gegeben und 1649 während der Edo-Periode Japans erbaut. Der Schrein ist ein Beispiel für den Gongen-Zukuri-Architekturstil,

Im Gegensatz zu vielen anderen Bauwerken in der Gegend, einschließlich des Sensō-ji, war der Schrein eines von nur zwei Gebäuden in der Gegend, die (zusammen mit dem Nitenmon-Tor) die Luftangriffe auf Tokio während des Zweiten Weltkriegs 1945 überstanden. Wegen seiner reichen Geschichte wurde der Asakusa-Schrein 1951 von der japanischen Regierung als wichtiges Kulturgut Japans ausgewiesen.

Seit Jahrhunderten werden schintoistische und buddhistische Feste in und um das Gelände gefeiert. Das wichtigste und bekannteste Feste ist das Sanja Matsuri, das am dritten Wochenende im Mai stattfindet und zwischen 1,5 und 2 Millionen Besucher anzieht.

Asakusa-Schrein (Asakusa Shrine) in Tokio:
2 Chome-3-1 Asakusa, Taito City, Tokyo 111-0032, Japan

Tokio auf einen Blick

Allgemeine Informationen über Tokio (Japan)
Allgemeine Informationen
Tokio: Interessante Reiseangebote
Interessante Reiseangebote
Reiseführer über Tokio (Japan)
Ausgewählte Reiseführer
Mehr erfahren über Tokio
Mehr erfahren über Tokio