Xieng Khouang

Xieng Khouang (ຊຽງຂວາງ) ist eine Provinz im Nordosten von Laos auf dem Xiangkhouang-Plateau. Die Region umfasst das ehemalige Fürstentum Muang Phuan (Muang Phouan / Xieng Khouang) und ist bekannt für ihre Naturschönheiten auf der grünen Hochebene, ihre Hügel und den höchsten Berg von Laos, Phou Bia mit 2820 Metern Höhe. Ein Großteil der Fläche von Xieng Khouang ist Teil der National Biodiversity Conservation Area (NBCA).

Die heutige Hauptstadt der Provinz ist Phonsavan, nachdem die alte und geschichtsträchtige Hauptstadt Muang Khoun im Krieg fast vollständig zerstört wurde. Die ganze Region wurde im Laotischen Bürgerkrieg, einem Nebenschauplatz des Vietnamkriegs, stark bombardiert.

Xieng Khouang grenzt an die laotischen Provinzen Luang Prabang, Houaphan, Bolikhamsai, Vientiane und im Osten an Vietnam. Das Gebiet ist seit Jahrhunderten ein wichtiger Punkt auf den asiatischen Handelsrouten und hat ein reiches kulturelles Erbe. Die Provinz ist eines der wichtigsten Maisanbaugebiete in Laos und profitiert von einem gemilderten subtropischen Klima.

Neben den Naturschönheiten gibt es in Xieng Khouang die berühmte „Ebene der Steinkrüge“. Die archäologische Landschaft ist eine der Hauptattraktionen für Touristen und eine beliebte Sehenswürdigkeit in Laos. Sie liegt nur wenige Kilometer südlich der Hauptstadt Phonsavan.

Foto: CL4USTROPHOBIA / Shutterstock.com

Foto: CL4USTROPHOBIA / Shutterstock.com