Puerto Princesa

Die Küstenstadt Puerto Princesa ist die Hauptstadt der Inselprovinz Palawan. Sie liegt im westlichen Teil der Philippinen.

Die Stadt wurde mehrmals als die sauberste und grünste Stadt der Philippinen ausgezeichnet. Mit einer Vielzahl von Attraktionen, die von Stränden bis hin zu Naturschutzgebieten reichen, ist Puerto Princesa ein Paradies für Naturliebhaber.

Die Stadtregion liegt in der Mitte der Insel und erstreckt sich über deren gesamte Breite. Die eigentliche Stadt liegt an der Ostküste auf einer Halbinsel an der Puerto Princesa Bay. Rund drei Viertel der Bevölkerung von Puerto Princesa leben hier. In der Nähe des Hafens steht die Kathedrale der Unbefleckten Empfängnis aus dem 19. Jahrhundert.

An der Westküste erstreckt sich der berühmte und artenreiche Puerto Princesa Subterranean River National Park. Die Stadt ist Ausgangspunkt für Bootsausflüge auf dem unterirdischen Fluss des Nationalparks mit seinen gewaltigen Kalksteinhöhlen.

Im Südwesten des Nationalparks liegt die Ulugan-Bucht, die schmalste Stelle von Palawan.

Im Süden von Puerto Princesa erhebt sich der Thum Peak, ein 1296 Meter hoher Berg der während der spanischen Kolonialzeit Mount Pulgar hieß und die höchste Erhebung einer Bergkette ist.

Puerto Princesa ist ein beliebtes Ziel von Tauchern und Schnorchlern. Rund um die Bucht der Stadt kann man Langschnäuzige Delfine, Schildkröten und Rochen sehen.

Foto: View Apart / Shutterstock.com

Foto: View Apart / Shutterstock.com