Bongeunsa Tempel

Bongeunsa ist ein buddhistischer Tempel in Samseong-dong, Gangnam-gu in Seoul. Er wurde 794 während der Herrschaftszeit von König Wonseong vom Mönch Yeon-hoe (koreanisch: 연희), damals der ranghöchste Mönch von Silla, gegründet. Ursprünglich hieß der Tempel Kyongseoungsa (koreanisch: 견성사; Hanja: 見性寺). Der Bongeunsa-Tempel liegt am Hang des Sudo Mountain, gegenüber der COEX Mall.

Während der Joseon-Dynastie wurde der Buddhismus in Korea stark unterdrückt. Ab 1498, unter der Schirmherrschaft von Königin Jeonghyeon, wurde der Tempel rekonstruiert und als Bongeunsa-Tempel bekannt. Der Begriff Bongeunsa bedeutet „Verehrung des Königs“, was hier als Gebet für das ewige Leben des Königs Seongjong verstanden werden kann.

Mit Unterstützung von Königin Munjeong, die den Buddhismus in Korea Mitte des 16. Jahrhunderts für kurze Zeit wiederbelebte, wurde der Bongeunsa-Tempel von 1551 bis 1936 zum Haupttempel der koreanischen Seon (Zen)-Glaubensrichtung im Buddhismus. Mönch Bowu wurde 1548 von Königin Munjeong zum Leiter des Tempels ernannt, wurde aber bald darauf getötet, als die antibuddhistischen Fraktionen gegen Ende der Herrschaft von Königin Munjeong die Herrschaft in Korea wiedererlangten. Von 1552-1564 war der Tempel das nationale Zentrum der buddhistischen Prüfung.

Ein Brand im Jahr 1939 zerstörte die meisten Gebäude von Bongeunsa, andere Teile des Tempels wurden später während des Koreakrieges zerstört. Glücklicherweise blieb die Halle mit den Holzschnitten der Blumengirlande Sutra unzerstört. Die bekannten Holzschnitte der Blumengirlande wurden 1855 von Mönch Young-ki vollendet. Mehrfach wurde der Tempel repariert und renoviert, die Wiederaufbauarbeiten sind nach wie vor noch nicht vollständig abgeschlossen.

Der Bongeunsa-Tempel ist heute eine beliebte Sehenswürdigkeit in Seoul und bietet ein „Temple Stay Program", in dem Besucher das Leben eines Mönchs für ein paar Stunden führen können.

Im Gebiet rund um den Tempel, vor allem an der Hauptstraße zum Park Hyatt Hotel, gibt es viele vegetarische und anderen Restaurants, die koreanische Küche mit einem modernen Touch servieren.

Bongeunsa Tempel in Seoul. Foto: Take Photo / Shutterstock.com

Der berühmte Bongeunsa Tempel in Seoul.
Foto: Take Photo / Shutterstock.com