National Palace Museum of Korea

Das National Palace Museum of Korea ist ein Nationalmuseum Südkoreas im Gyeongbokgung Palace.

Das National Palace Museum of Korea beherbergt über 40.000 Artefakte und königliche Schätze aus den Palästen der Joseon-Dynastie und des Koreanischen Reiches, von denen 14 Nationalschätze Südkoreas sind.

Das Museum zeigt Aufzeichnungen, Staatsriten, Architektur, Kleidung, königliches Leben, Bildung, Kultur, Gemälde und Musik der herrschenden Ära der Dynastie. Es besitzt auch das königliche Siegel von König Gojong von Joseon, das nach 1903 für persönlichen Briefe an den russischen Zaren und italienischen Kaiser verwendet wurde. Es verschwand während der japanischen Herrschaft und wurde 2009 von einem in den USA ansässigen koreanischen Sammler wieder zurückgewonnen.

Das National Palace Museum beherbergt 1.200 Bände mit historischen Texten, darunter 150 Kopien von Uigwe aus der Joseon-Dynastie. Die Kopien zeigten die königlichen Rituale von König Gojong und König Sunjong, den letzten beiden Kaisern der Joséon-Dynastie und des Daehan-Reiches, bevor Korea 1910 annektiert wurde.

Die Geschichte des Museums begann als „Koreanisches Reichsmuseum“, das im September 1908 gegründet wurde und sich ursprünglich im Palast Changgyeonggung befand. Im November des folgenden Jahres wurde das Museum für die Öffentlichkeit eröffnet. Im April 1938 benannte die regierende japanische Regierung das Museum jedoch in „Museum der Yi-Dynastie“ um.

Im März 1946, nach der Befreiung Koreas, wurde es in „Deoksugung Museum“ umbenannt. 1991 richtete die Kulturerbeverwaltung das Museum in Seokjojeon (석조전, Stone Hall) des Deoksugung Palastes ein, und 2005 wurde das Museum in ein modernes Gebäude im Inneren des Gyeongbokgung Palastes verlegt.

National Palace Museum of Korea
12, Hyoja-ro, Jongno-gu, Seoul
서울특별시 종로구 효자로 12 (세종로)