Hsinchu

Die Stadt im Norden von Taiwan ist mit ihren fast 400 Jahren eine der ältesten Städte des Landes. Ursprünglich wurde das Gebiet rund um Hsinchu von einem Ureinwohnerstamm bewohnt – den Taokas. Sie nannten die Stadt Chuchang. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts, während der Kaiserzeit von Guangxu aus der Qing-Dynastie, wurde der Stadtname in Hsinchu geändert. Die Stadt erlebte in dieser Zeit einen Boom. Die Stadt wurde um neue Stadtteile erweitert und eine Stadtmauer gebaut. Von der einstigen Stadtmauer um Hsinchu ist lediglich das Osttor erhalten geblieben.

Hsinchu wird auch „die windige Stadt“ genannt. Ständig strömen von der Taiwan-Straße Windböen in die Stadt. Im Sommer ein erfrischender Segen, im Winter ist Hsinchu vor allem rund um die chinesischen Neujahrsfeierlichkeiten ein sehr kalter Ort.

Die Glasproduktion, für die Hsinchu berühmt ist, entstand während der japanischen Kolonialzeit von 1895 bis 1945. In dieser Zeit war Hsinchu das Hauptverwaltungszentrum zwischen Taipeh und Taichung.

Ursprünglich wurde das Glas ausschließlich für medizinische Produkte verwendet. Aber mit der Gründung der größten Glasfabrik der Insel im Jahr 1954 erweiterte sich das Produktspektrum gewaltig. In den 1960er Jahren kam auch die dekorative Glasproduktion hinzu – ein Handwerk für das Hsinchu weit über die Insel hinaus berühmt wurde.

Aus der Glasproduktion entwickelte sich im Laufe der Jahre auch die Herstellung von Halbleitern. In den 1990er Jahren erlangte Hsinchu vor allem durch die hohe Konzentration von Halbleiterherstellern an internationaler Bekanntheit. Neben Halbleitern werden in Hsinchu heute vor allem Flachbildschirme und Solarmodule gefertigt.

Hsinchu ist eine sehr charmante Stadt, wenn auch keine Touristenstadt. Die meisten ausländischen Besucher nehmen an Konferenzen oder Geschäftstreffen teil. Wegen ihrer zahlreichen Hotelangebote und der guten Verkehrsanbindung ist die Stadt aber ideal um das wunderschöne Bergland rund um Hsinchu zu erkunden.

Foto: weniliou / Shutterstock.com

Foto: weniliou / Shutterstock.com