2-28 Memorial Museum

Im 2-28 Peace Memorial Park, einer öffentlichen Parkanlage von Taipeh, befindet sich neben einer Gedenkstätte für die Opfer vom 28. Februar 1947 auch das Taipei 2-28 Memmorial Museum. Das Museum ist auf dem Gelände einer ehemaligen Radiostation untergebracht, die während der japanischen und Kuomintang-Herrschaft betrieben wurde. 

Die Aufarbeitung des Zwischenfalls vom 28. Februar 1947 war ein entscheidender Teil der Transformation Taiwans von der Diktatur zur Demokratie. Neben dem Vorfall selbst wird auch das Streben nach Selbstbestimmung in Taiwan in den 1920er und 30er Jahren sowie die Rolle des Radios in der Gesellschaft jener Zeit dargestellt.

Am Nordeingang des Parks befindet sich das National Taiwan Museum.