Dusit-Palast in Bangkok

Der Dusit-Palast (Phra Ratcha Wang Dusit, พระราชวังดุสิต) ist ein Gebiet mit mehreren königlichen Residenzen im Dusit-Viertel von Bangkok. Es wurde zwischen 1897 und 1901 von König Chulalongkorn (Rama V.) erbaut. Ursprünglich Wang Suan Dusit (Dusit Garden Palace) genannt, sind einige seiner Paläste zur Heimat der Könige von Thailand Chulalongkorn, Vajiravudh (Rama VI.), Prajadhipok (Rama VII.), Bhumibol Adulyadej (Rama IX.) und des heutigen Herrschers Vajiralongkorn (Rama X.) geworden, obwohl die offizielle Residenz immer im Großen Königspalast (Grand Palace) geblieben ist. Der Dusit-Palast umfasst 13 verschiedene Königsresidenzen auf einer Fläche von 64.749 m².

Während einer seiner Reisen nach Europa Ende des 19. Jahrhunderts sah König Rama V., wie eine Reihe von Monarchen dort ihre Residenzen in weitläufigen, abgelegenen Gebieten und in voller Natur hatten. Als er nach Bangkok zurückkehrte, beschloss er, eine neue königliche Residenz inmitten großzügiger Gärten zu bauen – nur wenige Gehminuten vom Königspalast entfernt. Dies sollte ein Ort sein, an dem er von Zeit zu Zeit aus seinem Königspalast entkommen konnte. Der Palast auf der Insel Rattanakosin war durch die vielen Erweiterungen überfüllt und sehr belebt. Im Laufe der Zeit begannen Rama V. und seine Nachfolger, den Komplex in Dusit immer mehr zu nutzen, sowohl als Residenz als auch als Arbeitspalast. Der ehemalige König Bhumibol, lebte dort dauerhaft.

Foto: Alexander Mazurkevich / Shutterstock.com

Foto: Alexander Mazurkevich / Shutterstock.com

Bangkok auf einen Blick

Allgemeine Informationen über Bangkok (Thailand)
Allgemeine Informationen
Bangkok: Interessante Reiseangebote
Interessante Reiseangebote
Reiseführer über Bangkok
Ausgewählte Reiseführer
Mehr erfahren über Bangkok (Thailand)
Mehr erfahren über Bangkok