Wimanmek-Palast

Der Wimanmek-Palast (วิมานเมฆ) ist ein ehemaliger königlicher Palast in Bangkok und heute ein Museum. Der Palast ist auch als die Vimanmek Teak Villa oder Vimanmek-Villa bekannt und befindet sich in der Dusit-Anlage.

Das Gebäude aus Teakholz stand ursprünglich auf Ko Sichang, einer Insel 12 km vor der Küste von Chonburi im Osten Thailands. Die Gebäude waren dort Teil der 1893 errichten Königlichen Residenz Mundhat Ratanaroj. Der Palast wurde an seinem ursprünglichen Standort komplett abgetragen und in Bangkok wieder aufgebaut. Der Palast wurde am 27. März 1901 eingeweiht und der Herrscher verlegte seine Residenz dorthin. Bis 1935 war der Wimanmek mit seinen 72 Räumen ein königlicher Palast. 1906 zog der Herrscher aber bereits in die angrenzende Villa Ambara.

Auf Wunsch von Königin Sirikit wurde der Wimanmek-Palast 1982 restauriert, anlässlich des zweihundertsten Jahrestages der Gründung von Bangkok. Seitdem ist er eine wichtige Touristenattraktion und beherbergt heute ein Museum, dass an Rama V. erinnert. Der Palast gilt als das größte Teakholzgebäude der Welt.

Der Wimanmek-Palast (Vimanmek Teak Villa) in Bangkok. Foto: Juha Sompinmaeki / Shutterstock.com

Der Wimanmek-Palast (Vimanmek Teak Villa) in Bangkok.
Foto: Juha Sompinmaeki / Shutterstock.com