Hua Hin

Die Stadt Hua Hin (หัวหิน) liegt in der Provinz Prachuap Khiri Khan in Zentralthailand und hat rund 42.000 Einwohner.

Hua Hin ist das älteste Seebad Thailands und wird oft mit Cha-am genannt, einem Ferienort  der nur 25 Kilometer entfernt liegt. Die Region zählt zu den wichtigsten Badeorten in Thailand. Viele der Gäste kommen aus Europa und Asien.

Mit dem Bau der Eisenbahnstrecke von Bangkok nach Singapur begann der Aufstieg des ehemals verschlafenden Fischerdorfs zu einem beliebten Touristenzentrum. Prinz Purachatra, der Direktor der staatlichen Eisenbahn, ließ in direkter strandnähe das Railway Hotel errichten. Ursprünglich war das Hotel nur für die Fahrgäste der Eisenbahn gedacht, entwickelte sich aber sehr schnell zu einem beliebten Touristenort in Hua Hin. Das Hotel existiert noch heute und gehört zwischenzeitlich zur Centara-Kette.

Die Stadt wurde in den 1920er Jahren als exklusiver Strand der Aristokraten bekannt.

König Rama IV. ließ dort eine Residenz für die königliche Familie errichten und später errichtete König Rama VII. den Klai Kangwon Palast (วังไกลกังวล). Der Palast wurde 1929 als Sommerresidenz der königlichen Familie eingeweiht. Sein Name bedeutet übersetzt soviel wie „Weit weg von den Sorgen“ und diente als Rückzugsort vor der sommerlichen Hitze in Bangkok. Die thailändische Hauptstadt ist rund 185 km entfernt.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Hua Hin

  • Nachtmarkt von Hua Hin (ตลาดโต้รุ่งหัวหิน): Tagsüber ist der Ort eine normale Durchgangsstraße, die abends für den Autoverkehr gesperrt und zum Markt umfunktioniert wird. Der Nachtmarkt von Hua Hin ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Urlauber. Hier können Touristen die einfache lokale Küche probieren.
  • Khao Takiap (เขาตะเกียบ): Der Takiap-Hügel liegt etwa vier Kilometer südlich der Stadt und ist bekannt vor seinen buddhistischen Tempel am Nordhang. Vom Takiap-Hügel hat man eine schöne Aussicht auf die Bucht von Hua Hin. Vorsicht: Auf dem Hügel leben zahlreiche Makaken.
  • Wang Klai Kangwon (วังไกลกังวล): Der Sommerpalast von König Bhumibol Adulyadej und Königin Sirikit.

In Hua Hin finden regelmäßige Veranstaltungen statt, zum Beispiel das Hua Hin Jazz Festivall im Juni mit „Jazz on the beach“ und weltbekannten Musikern oder die Hua Hin Vintage Car Rally mit Oldtimern und Partys im Stil der 1920er Jahre. Auch ist Hua Hin bekannt für seine Turniere im Elefanten-Polo.

Hua Hin, ein bekannter Badeort in Zentralthailand. Foto: Kaban-Sila / Shutterstock.com

Hua Hin ist einer der bekanntesten Badeorte Thailands.
Foto: Kaban-Sila / Shutterstock.com