Koh Samet

Die Insel Koh Samet (เกาะเสม็ด) liegt im Golf von Thailand, vor der Küste der thailändischen Provinz Rayong. Die kleine Insel ist nur wenige Kilometer vom Festland entfernt, nach Bangkok sind es rund 220 km.

Koh Samet ist die größte und westlichste einer Gruppe von Inseln in Küstennähe. Die Insel ist etwa wie der Buchstabe „t“ geformt und hat eine Länge von etwa 7 km (Nord-Süd) und eine Breite von rund 4 km (West-Ost). Insgesamt ist Koh Samet 13,1 km² groß. Bis zu 80% der Insel sind von Wald bedeckt.

Beliebt bei ausländischen Touristen und als Wochenendausflug für die Bewohner des nahen Bangkok, liegt der größte Teil der Insel (mit Ausnahme des Na Dan-Gebietes) im Khao Laem Ya-Mu Ko Samet Nationalpark. Das Royal Forest Department erklärte im Jahr 1981 den Archipel von Samet zusammen mit neun weiteren kleinen Inseln, der Landzunge von Khao Laem Ya und dem 11 Kilometer langen Mae Ramphueng Beach zum Meeresnationalpark.

Koh Samet ist eine der trockensten Insel von Thailand. Obwohl die Insel nur wenige Kilometer vor der Küste liegt, erhält Koh Samet deutlich weniger Niederschläge als die Provinz Rayong. Auch während der „Regenzeit“ von Mai bis Juli gibt es vergleichsweise wenig Niederschläge. Die Insel besteht, obwohl sie trocken ist, aus üppig bewaldeten Hügeln, die mit immergrünen und laubabwerfenden Wäldern bedeckt sind und Kajeputbäume wachsen in Hülle und Fülle (der Name "samet" bedeutet "cajeput"). Aufgrund des Fehlens von Regen muss Ko Samet Trinkwasser vom Festland importieren.

Am nächsten zum Festland liegt das kleine Inselhafendorf Na Dan, allgemein bekannt als Koh Samet Village, mit seinem nahegelegenen Strand Hat Sai Kaeo (หาดทรายแก้ว), dem längsten Strand auf Ko Samet. Die meisten der Strände von Koh Samet liegen am Ostufer der Insel. Andere Strände auf der Insel sind: Ao Phai, Ao Wai, Ao Kio Na Nai, Ao Cho, Ao Kio Na Nok, Ao Wong Duean, Cape Kut, Ao Toei und Ao Karang an der Südspitze und Ao Phrao am Westufer der Insel. Direkt vor der Südspitze der Insel liegen die drei kleine Felseninseln, Ko Chan (Moon Island; เกาะจันทร์), Ko San Chalam (Shark Fin Island) und Hin Khao (White Rock; เกาะหินขาว).

Koh Samet wird vom Subdistrikt Phe, Mueang Rayong District, Provinz Rayong, verwaltet. Die Insel steht unter der Schirmherrschaft des Nationalparkgebiets (Khao Laem Ya-Mu Ko Samet Nationalpark) und alle Besucher müssen bei der Ankunft eine Eintrittsgebühr von 200 Baht zahlen.

Die Insel Koh Samet liegt nur wenige Kilometer vom thailändischen Festland entfernt. Foto: blizzardwolfs / Shutterstock.com

Die Paradiesinsel Koh Samet liegt nur wenige Kilometer vom thailändischen Festland entfernt.
Foto: blizzardwolfs / Shutterstock.com