Big Buddha Tempel

Auf der kleinen Insel Koh Phan (Koh Fan/Koh Faan) im Nordosten von Koh Samui liegt der Big Buddha Tempel, auch bekannt als Wat Phra Yai.

Der buddhistische Tempel ist durch einen kleinen Damm nördlich des Samui International Airports mit der Insel verbunden.

Die 12 Meter hohe, goldbemalte Buddha-Statue des Tempels ist zu einem der Wahrzeichen von Koh Samui geworden. Erbaut wurde der riesige Buddha im Jahr 1972 und ist seitdem eine beliebte Touristenattraktion.

Die Buddha-Statue zeigt Buddha in einem Zustand der Ruhe und Reinheit und Entschlossenheit, nachdem er Versuchung und Angst überwunden hat, die ihm von Mara, dem Herrn der Illusion, überliefert wurden. Die so genannte Mara-Haltung, die linke Hand legt die Handfläche offen und nach oben im Schoß der Statue, die rechte Hand zeigt nach unten über das rechte Knie, fast bis zum Boden.

Es gibt eine zweite, kleinere Buddha-Statue, die den Maitreya der Zukunft darstellt, und eine Sammlung von Glocken um die Rückseite des Tempels.

Das Tempeldesign weist in seiner Architektur Elemente des Animismus, Brahmanismus und Buddhismus auf. Wie in vielen thailändischen Tempeln säumen nāga Statuen die Treppe. Auf dem Tempelgelände gibt es einen Basar, auf dem Touristenartikel sowie Amulette und andere buddhistische Gegenstände verkauft werden.

Es gibt viele Restaurants und Geschäfte rund um den Tempel. Die Gegend mit ihrer Strandpromenade ist auch als Big Buddha Beach (Bang Rak) bekannt ist.

Der Big Buddha Tempel liegt 7,5 km nordwestlich von Chaweng und 3 km östlich von Bophut. Der Tempel befindet sich am thailändischen Highway 4171, der eine Seitenstraße vom Highway 4169, der Hauptroute um die Insel, ist.

Adresse des Big Buddha Tempel: Bo Phut, Amphoe Ko Samui, Surat Thani, Thailand

Der Big Buddha Tempel auf Koh Samui. Foto: Vitaly Titov / Shutterstock.com

Der Big Buddha Tempel auf Koh Samui.
Foto: Vitaly Titov / Shutterstock.com