Wat Plai Laem

An der Nordostküste von Koh Samui liegt der bekannte Wat Plai Laem Tempel. Der buddhistische Tempel ist vor allem für die auffallende 18-armige Statue von Guanyin, der Göttin der Barmherzigkeit und des Mitgefühls, bekannt. Die Statue ist im chinesisch-thailändischen Stil geschaffen und steht auf einer Plattform, umgeben von einem Tempelsee.

Die Guanyin-Statue ist schon von weitem zu erkennen und wie Big Budda eines der Wahrzeichen auf der Ferieninsel Koh Samui.

Der Tempel ist, wie auch der nahe gelegene Wat Phra Yai oder Big Budda Tempel, ein moderner Tempel, der erst vor einigen Jahrzehnten erbaut wurde. Die Architektur des Tempels, obwohl modern, enthält Elemente chinesischer und thailändischer Traditionen und wurde zum Teil von dem angesehenen thailändischen Künstler Jarit Phumdonming entworfen. Beim Bau wurden jahrhundertealte Kunsttechniken angewendet. Neben der Hauptstatue von Guanyin gibt es auch eine weiße Buddha-Statue und kleinere Schreine, die Ganesha, Vishnu, Shiva und Sakka gewidmet sind.

Der Tempel ist von einem See umgeben, in dem es unzählige Fische gibt. Besucher, die eine Spende für den Tempel leisten, erhalten einen Beutel mit Futter für die Fische.

Adresse des Wat Plai Laem Tempels auf Koh Samui:
Wat Plai Laem, Road 4171

Der Tempel Wat Plai Laem mit der bekannten Guanyin-Statue. Foto: Aleksandar Todorovic / Shutterstock.com
Der Tempel Wat Plai Laem mit der bekannten Guanyin-Statue auf Koh Samui.
Foto: Aleksandar Todorovic / Shutterstock.com