Phnom Penh

Die pulsierende und geschäftige Hauptstadt Kambodschas, Phnom Penh (ភ្នំពេញ), galt in kolonialen Zeiten als „das Juwel von Indochina“. Noch heute verzaubert die Millionenstadt im Süden des Landes mit ihrem fast ländlichen Charme, den französischen Kolonialvillen, den baumgesäumten Boulevards und den monumentalen angkorianischen Bauten.

Im Vergleich zu anderen asiatischen Großstädten ist Phnom Penh eine wahre Oase der Tradition und Ruhe. Die Stadt ist eine beeindruckende Mischung aus asiatischer Exotik, der berühmten kambodschanischen Gastfreundschaft und der imposanten Architektur vergangener Zeiten.

In der Stadt gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel den Königspalast, die Silberpagode, das Nationalmuseum, das Toul Sleng Völkermord-Museum, die Choeng Ek Killing Fields und den Wat Phnom. Im Stadtgebiet von Phnom Penh gibt es außerdem mehrere Märkte für Schnitzereien, Gemälde, Seide, Silber, Edelsteine und Antiquitäten.

Phnom Penh liegt am Zusammenfluss des mächtigen Mekongs, des Bassacs und des Tonle Sap und ist das mit Abstand größte wirtschaftliche Zentrum des Landes. Die Stadt verfügt über einen internationalen Flughafen und einen Hafen. Über den Mekong ist Phnom Penh auch mit kleineren Seeschiffen erreichbar.

Phnom Penh befindet sich im Süden von Kambodscha und ist vollständig von der Provinz Kandal umgeben. Die Gemeinde besteht aus dem für Kambodscha typischen flachen Feuchtgebieten, die Reisfelder und andere landwirtschaftliche Plantagen umfasst.

Die weltberühmten Tempel von Angkor (Angkor Wat) liegen ca. 240 km nordwestlich von Phnom Penh in der Nähe von Siem Reap. Dort befindet sich auch der bekannte Tonle Sap See.

Phnom Penh war früher auch als Krong Chaktomuk, die „Stadt der vier Gesichter“ bekannt. Dieser Name bezieht sich auf den Zusammenfluss der Flüsse Mekong, Bassac und Tonle Sap zu einem „X“, genau an der Stelle der Stadt. Den Namen Phnom Penh verdankt die Stadt übrigens dem Wat Phom Daun Penh, einem 1373 erbauten Tempel mit fünf Buddha-Statuen. Der Tempel liegt auf einem künstlichen Hügel mit 27 Metern Höhe und ist das bekanntesten Wahrzeichen der Stadt.

Phnom Penh, die Hauptstadt von Kambodscha. Foto: DR Travel Photo and Video / Shutterstock.com

Phnom Penh, die Hauptstadt von Kambodscha.
Foto: DR Travel Photo and Video / Shutterstock.com