Penang

Die Insel Penang (Pulau Pinang) liegt vor der Westküste von Malaysia im Indischen Ozean. Die Insel ist auch bekannt als die Perle des Orients, mit dichtem tropischen Regenwald und schönen Stränden.

Penang ist sowohl der Name der Insel als auch der des gleichnamigen Bundesstaats von Malaysia. Zum Staat gehört neben Penang Island (Pulau Pinang) auch das der Insel zugewandte Gebiet von Seberang Perai auf dem Festland. Beide Teile sind durch die Straße von Malakka getrennt. Hauptstadt des Bundesstaats ist George Town im Nordosten der Insel.

Die Region Penang ist reich an Kultur und Geschichte. Eine einzigartige Mischung aus malaiischen, chinesischen, indischen und britischen Einflüssen zeichnet das Leben auf der Insel aus. Die Besucher werden von schönen historischen Gebäude, kunstvollen religiösen Stätten, Sandstrände, Reisfeldern und einem tropischen Regenwald in ihren Bann gezogen. Größtenteils ist die Insel Penang von dichtem tropischem Regenwald bedeckt und sehr bergig. Höchster Punkt auf der Insel ist Penang Hill mit rund 800 Metern Höhe.

Bis 1786 gehörte Penang zum malaiischen Sultanat Kedah, bis Captain Francis Light ein Fort an der Stelle des heutigen George Town baute und die British East India Company in den Besitz der Insel gelangte. Zusammen mit Malakka und Singapur war Penang eine der drei britischen Straits Settlements in der Region.

Die Insel Penang mit ihrer Authentizität wird manchmal mit Singapur vor 50 Jahren verglichen. Sie ist ein beliebtes Reiseziel bei Touristen aus Nah und Fern und wird auch gerne als das „kulinarische Paradies“ Malaysias bezeichnet.

Die Hauptstadt George Town wurde von den Briten während der Kolonialzeit gegründet. Neben den vielen schönen Tempeln, Kirchen und Moschen gibt es in der Stadt auch zahlreiche Kolonialgebäude und malerische Straßenzüge aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg. George Town wurde zusammen mit der Stadt Melaka als eine der historischen Städte der Meerenge von Malakka ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Weitere Orte auf Penang:

Air Itam ist eine Stadt westlich der Hauptstadt. Die Gegend wird oft von Touristen besucht, die auf dem Weg zum Penang Hill und zum Kek Lok Si Tempel sind. Air Itam ist bei Feinschmeckern vor allem für seine außergewöhnlichen kulinarischen Highlights bekannt.

Batu Ferringhi ist ein beliebter Ferienort an der Nordküste mit weißen Sandstränden und luxuriösen Hotels. Auch die nahe gelegene Kurstadt Tanjung Bungah und das Fischerdorf Teluk Bahang gehören zu den beliebten Orten für Einheimische und Touristen.

Balik Pulau, ist eine kleine Stadt, eingebettet zwischen malaiischen Dörfern, Obstgärten und Padi-Feldern. Wörtlich übersetzt bedeutet der Name "Back of The Island". Balik Pulau ist bekannt für Assam-Laksa, Durian und Muskatnuss. Der ruhige Ort ist beliebt für Radtouren auf dem Land.

Foto: Chris Jenner / Shutterstock.com

Foto: Chris Jenner / Shutterstock.com