Pulau Pangkor

Pulau Pangkor (früher Dinding) ist mit seinen tropischen Sandstränden eine für den Tourismus bedeutende Insel. Sie gehört zu dem malaysischen Bundesstaat Perak.

Die Insel liegt in der Straße von Malakka an der Westküste von Malaysia. Sie ist 12 km lang und 4 km breit, etwa 22 km² groß und von mehreren kleinen Inseln umgeben. Pulau Pangkor im Südwesten ist die größte Insel. Das schwer zugängliche Gebirgsinnere ist Heimat des Nashornvogels und zum Teil noch mit ursprünglichem Dschungel bedeckt. Die höchste Erhebung ist der Berg Bukit Pangkor mit 371 Meter. Der Westteil der Insel ist mit Bungalowsiedlungen touristisch erschlossen. Im Nordwesten befindet sich der nationale Flughafen Pangkor Island Airport.

Pulau Pangkor ist bekannt für seine tropischen Sandstrände und eine beliebte Touristeninsel in der Straße von Malakka.

An der Westküste der Insel gibt es viele authentische malaysische Fischerdörfer, die trotz des Tourismus ihren Charme nicht aufgegeben haben. In den Restaurants lässt es sich hervorragend essen. Vor allem Meeresfrüchte sind eine Spezialität der Insel.

Die Insel ist (glücklicherweise) nicht ganz so bekannt wie Penang, Langkawi oder Tioman – darum kann man hier unter der Woche auch auf menschenleere Strände treffen. An Wochenenden oder Feiertagen ist die Insel jedoch ein beliebter Ort für Einheimische und es kann sehr voll werden am Strand und in den Restaurants.

Pulau Pangkor war früher ein beliebter Ort für Fischer, Seeleute, Händler und Rückzugsort von Piraten. Ihre geografische Lage in der Meerenge von Melaka war ideal um den Seehandel zu kontrollieren. Dies merkten auch die europäischen Kolonialmächte sehr schnell.

Darum errichtete die Niederländische Ostindien Kompanie in den 1680er Jahren ein Fort (Kota Belanda) im Süden der Insel um vor allem den Zinnhandel zu schützen. Nach mehreren Rückschlägen gab man das Fort 1748 endgültig auf.

Im Jahr 1874 unterzeichneten Sir Andrew Clarke und Raja Abdullah den Vertrag von Pangkor und das Gebiet wurde Teil der Föderierte Malaiische Staaten, eine britische Kolonie.

Foto: fiz_zero / Shutterstock.com

Foto: fiz_zero / Shutterstock.com