Kaohsiung

Die große Hafenstadt Kaohsiung (高雄)liegt im Süden von Taiwan an der Westküste. Mit ihren über 2,7 Millionen Einwohnern ist die Stadt die zweitgrößte Stadt des Landes, nach Taipeh.

Der Hafen von Kaohsiung ist der wichtigste Hafen des Landes und liegt weltweit unter den Frachtcontainerhäfen auf Platz sechs. Kaohsiung wird deshalb auch gerne als die „Hafenhauptstadt Taiwans“ bezeichnet.

Neben dem großen Hafen gibt es in Kaohsiung zahlreiche Wolkenkratzer und Parks. Die Stadt hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt – von einer hauptsächlich industriell geprägten Stadt in eine moderne asiatische Metropole mit einem großen kulturellen Angebot. So entstand zum Beispiel die Asia New Bay Area im Hafen – ein Industrie-, Messe und Kulturgelände.

Das Herz der Stadt schlägt entlang des Love River mit seinen zahlreichen Spazierwegen, Cafés und Ausflugsbooten.

Vor allem für Besucher aus China und Japan ist Kaohsiung mittlerweile ein beliebtes Reiseziel. Neben dem Liebes-Fluss (Love River) sind auch der Chengcing-See, der Lotus-See, die Xiziwan-Bucht und das Fo-Guang-Shan-Buddha-Museum beliebte Sehenswürdigkeiten. Im Museum wird ein Zahn von Buddha aufbewahrt und man erhält in einer Ausstellung Einblicke in die buddhistische Weltanschauung und Kunst.

In Kaohsiung gibt es außerdem zwei bekannte Nachtmärkte: den Liuhe-Nachtmarkt und den Ruifeng-Nachtmarkt.

Höchster Punkt in der Kernstadt ist der Berg Shoushan mit 365 Metern, höchstes Gebäude ist der Tuntex Sky Tower mit insgesamt 380 Metern Höhe (347 Meter ohne die Spitze).

Wie viele asiatische Metropolen, so waren auch die Anfänge von Kaohsiung sehr bescheiden. Noch im 17. Jahrhundert war die Stadt ein kleines, unbedeutendes Fischerdorf namens „Takao“, was so viel wie „Bambuswald“ bedeutet. Das Umland von Kaohsiung ist vor allem das Gebirge ein beliebtes Ausflugsziel zum Wandern und Baden in den Thermalquellen.

Im Bezirk Qijin (旗津) gibt es eine Vielzahl an Fischrestaurants, die frisch gefangene Meeresfrüchte verkaufen und schmackhaft zubereiten. Der Stadtteil liegt auf einer schmalen Insel im Hafen von Kaohsiung, die als natürlicher Wellenbrecher dient. Qujin (Cijin) ist mit der Stadt durch einen Unterwassertunnel verbunden, es gibt aber auch Fährverbindungen auf die Insel.

Neben einem kleinen Strand gibt es auf einem Hügel auch einen Leuchtturm und eine alte Festung – sowie einen grandiosen Ausblick auf die Metropole Kaohsiung, den Hafen und das Meer.

Die kleine Insel ist vor allem am Wochenende ein beliebtes Ziel für die Bewohner von Kaohsiung.

Foto: Sean Pavone / Shutterstock.com

Foto: Sean Pavone / Shutterstock.com