Wat Ratchanatdaram

Wat Ratchanatdaram (Wat Ratchanatda, วัดราชนัดดาราม) ist ein buddhistischer Tempel (wat) in Phra Nakhon, einem Stadtteil von Bangkok. Der Tempel befindet sich an der Ecke Maha Chai Road und Ratchadamnoen Klang. "Ratchanadda" bedeutet königlicher Nichte. Der „Tempel der Königlichen Nichte“ wurde 1846 auf Befehl von König Nangklao (Rama III.) für die Prinzessinenenkelin Somanass Waddhanawathy gebaut.

Der Tempel ist vor allem bekannt für seinen Loha Prasat (โลหะปราสาท), einen 26 Meter hohen Turm aus 37 Metallspitzen, der die 37 Tugenden in Richtung Erleuchtung repräsentiert. Es ist der dritte jemals gebaute Loha Prasada (Kupferpalast), kopiert von früheren Versionen in Indien und Anuradhapura (Sri Lanka). In der Vergangenheit war Loha Prasat hinter einem alten Kino namens Chalerm Thai versteckt. Das Theater wurde 1989 durch ein Projekt zur Verbesserung der Landschaft entlang der Ratchadamnoen Road abgerissen.

Im Jahr 2005 wurde der Tempel der UNESCO zur Aufnahme in die Welterbeliste vorgeschlagen.

Wat Ratchanatdaram (Wat Ratchanatda) in Bangkok. Foto: Nok Nok / Shutterstock.com

Wat Ratchanatdaram (Wat Ratchanatda) in Bangkok.
Foto: Nok Nok / Shutterstock.com