Mai Châu

Mai Châu ist ein ländlicher Bezirk der Provinz Hòa Bình. Vor allem die Landschaft von Mai Châu zieht viele Touristen an. Der Bezirk liegt in der nordwestlichen Region von Vietnam, ca. 160 km von der Hauptstadt Hanoi entfernt. Der Bezirk hat rund 50.000 Einwohner auf einer Fläche von 520 km². Die Bezirkshauptstadt ist die Stadt Mai Châu.

Der Osten von Mai Châu grenzt an die Bezirke Da Bac und Tan Lac, der Westen und der Süden an den Bezirk Quan Hoa der Provinz Thanh Hoa und der Norden an den Bezirk Van Ho der Provinz Son La. Das Gelände von Mai Chau ist recht komplex, geteilt durch Schluchten, Bäche und hohe Berge. Man kann Mai Châu in zwei verschiedene Landschaften unterteilen: die niedrige Region mit ihrem Flachen Land und den fruchtbaren Böden sowie die bergige Region mit vielen hohen und zerklüfteten Gebirgszügen.

In Mai Châu leben viele Angehörige des Ban Lac Volkes, das thailändische Vorfahren hat und sich im nordwestlichen Teil von Vietnam niederließ. Die beiden Stämme, die weißen und die schwarzen Thais, ließen sich im selben Gebiet nieder und bilden die größte ethnische Bevölkerung der Region.

Das Gebiet von Mai Châu ist bekannt für seine Stelzenhäuser. Die Art der Pfahlbauten wird thailändische Stelzenhäuser genannt und bestehen aus Bambus und Holz. Diese Häuser befinden sich etwa drei Meter über dem Boden, um Wasserschäden zu vermeiden und Tieren unter dem Haus einen Unterstand zu bieten.

Mai Châu im Nordwesten von Vietnam. Foto: Phuong D. Nguyen / Shutterstock.com

Mai Châu ist eine Bergregion in der vietnamesischen Provinz Hòa Bình.
Foto: Phuong D. Nguyen / Shutterstock.com