Phú Quốc

Die größte Insel Vietnams, Phú Quốc, liegt vor der Küste von Kambodscha, im Golf von Thailand. Phú Quốc hat eine Fläche von 574 km² und ist bekannt für seine weißen Sandstrände. Die größte Stadt der Insel ist Duong Dong mit ihren Tages- und Nachtmärkten und Restaurants. Die nächste Küstenstadt auf dem Festland ist das rund 40 km westlich liegende Hà Tiên.

Phú Quốc hat eine länge von etwa 50 km von Nord nach Süd und rund 25 km an der breitesten Stelle von Ost nach West. Die Form der Insel ist fast dreieckig. Ein Gebirge überquert die Insel auf der gesamten Länge; der höchste Berg ist der Chúa mit 603 Metern.

Die meisten Hotels und Resorts auf der Insel Phú Quốc liegen an der von Palmen gesäumten Südwestküste. Die Temperaturen auf Phú Quốc machen die Insel zu jeder Jahreszeit zu einem beliebten Urlaubsort. Mehr als die Hälfte der Insel ist Teil des beliebten Phú Quốc National Park mit Bergen, einem dichten Regenwald, Wanderwegen und Wildtieren.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele auf Phú Quốc

  • Phú Quốc National Park
  • Vinpearl Safari Phú Quốc
  • Sao Beach
  • Khem Beach

Auf Phú Quốc herrscht von April bis November eine tropische Regenzeit. Die wärmsten Monate sind April und Mai mit Temperaturen von bis zu 35°C. Die jährliche Niederschlagsmenge ist hoch, vor allem in den nördlichen Bergregionen kann sie bis zu 4.000 Millimeter erreichen.

Phú Quốc ist die größte Insel von Vietnam. Foto: Jimmy Tran / Shutterstock.com

Die größte vietnamesische Insel, Phú Quốc, ist bekannt für ihre paradiesischen weißen Sandstrände und Palmen.
Foto: Jimmy Tran / Shutterstock.com