Phú Yên

Die vietnamesische Provinz Phú Yên liegt am Südchinesischen Meer. Vor dem 15. Jahrhundert gehörte Phú Yên zum Königreich Champa.

Phú Yên grenzt an Bình Định Provinz im Norden, Khánh Hòa Provinz im Süden. Phú Yên ist von diesen Provinzen durch zwei Pässe getrennt: Cù Mông Pass im Norden und Cả Pass im Süden.

Die Landschaft von Phú Yên besteht vor allem aus hügeligen Regionen im Westen (70%) und der fruchtbaren Ebene von Tuy Hòa im Osten. Das Flachland erstreckt sich nach Westen entlang des Flusses Đà Rằng. Die höchsten Gipfel befinden sich auf 1592 m an der Grenze zur Provinz Khánh Hòa im Süden und auf 1331 m im Nordwesten (Đồng Xuân District).

Es gibt mehrere Berge in Küstennähe, darunter Mo Cheo (Núi Mô Cheo, 814 m) in Sông Cầu und Da Bia (Núi Đá Bia, 706 m) in der Nähe von Dai Lanh.

Durch Phú Yên fließt der Đà Rằng River, der größte Fluss in Zentralvietnam sowie der Ban Thach River und Ky Lo River. Im Südwesten der Provinz liegt der Song Hinh Lake, ein großer künstlicher See.

Phú Yên hat verschiedene malerische Landschaften, wie die Ô Loan Lagune, Sông Cầu, Đá Bia und Nhạn Berge, Rô Bay, Xep Beach und Long Thủy Beach. Die wunderschöne Natur von Phu Yen wurde für den Film Yellow Flowers on the Green Grass verwendet, der aus dem gleichen Roman von Nguyễn Nhật Ánh übernommen wurde.

Die vietnamesische Provinz Phú Yên ist vor allem für ihre Landschaft bekannt. Foto: Tochim / Shutterstock.com

Die vietnamesische Provinz Phú Yên ist vor allem für ihre Landschaft bekannt.
Foto: Tochim / Shutterstock.com