Terengganu

In der Nähe der thailändischen Grenze, ganz im Nordosten von Malaysia, befindet sich der Bundesstatt Terengganu (Trengganu). Die meisten Touristen in Terengganu besuchen entweder die Perhentian-Inseln oder die bekannte Insel Redang.

Im Norden liegt der Kelantan-Staat, während der Staat Pahang an seinen Süden grenzt. Terengganu umfasst eine Landfläche von 12.995 km² und hat eine ca. 244 km lange malerische Küstenlinie mit Blick auf das Südchinesische Meer.

Aber auch im Inland von Terengganu gibt es viel zu entdecken – vor allem Natur und ursprüngliche Dörfer.

Terengganu verfügt über ein tropisches Klima mit gleichmäßigen Temperaturen von durchschnittlich 23-33 Grad Celsius und einer durchschnittlichen Luftfeuchtigkeit von etwa 90%. Niederschläge sind reichlich, was auf Terengganus üppigen Regenwald und die tropische Vegetation hinweist. Im Allgemeinen werden zwei Jahreszeiten unterschieden: die Regen-/Nasszeit und die Trockenzeit. Die Regenzeit beginnt im November und dauert bis Februar, bis zum Beginn des Nordostmonsuns auf der Halbinsel. Die anderen Monate gelten als Trockenzeit mit gelegentlichen Regenschauern.

Foto: IZZ HAZEL / Shutterstock.com

Foto: IZZ HAZEL / Shutterstock.com