Philippinen – Klima und Reisewetter

Das Wetter auf den Philippinen ist tropisch mit einer ausgeprägten Trocken- und Regenzeit.

Die heißeste Zeit ist zwischen März und Mai (Sommer). Die Regenzeit beginnt im Juni und dauert bis Oktober. Neben heftigen Regenfällen kann es auch zu starken Taifunen kommen. Die Taifune verursachen häufig große Zerstörungen und fordern Menschenleben.

Die kühlsten Monate auf den Philippinen sind von November bis Februar, wobei Mitte Januar bis Ende Februar als die besten Monate für angenehmes kühleres und trockeneres Wetter gelten. In den Küstenregionen direkt am Pazifik fallen das ganze Jahr über häufige Niederschläge. Dazu gehören die beliebten Pagsanjan Falls südöstlich von Manila. Die durchschnittlichen Temperaturen reicht von 25°C bis 32°C, die Luftfeuchtigkeit liegt bei 77 Prozent. Im Sommer herrscht manchmal extreme Dürre.