Malaysia – Klima und Reisewetter

Das Klima in Malaysia ist tropisch und von Monsunen geprägt.

Der Nordostmonsun (Oktober bis Februar) überflutet Borneo und die Ostküste bei Regen regelmäßig und verursacht oft schwere Überschwemmungen. Die Westküste, insbesondere Langkawi und Penang, bleiben hiervon meist unberührt. Der mildere Südwestmonsun (April bis Oktober) kehrt das Muster um.

Die südlichen Teile der malaysischen Halbinsel, einschließlich des ewig feuchten Kuala Lumpur, sind beiden Monsunen ausgesetzt. Aber selbst während der Regenzeit sind die Schauer intensiv, aber meist kurz.

Malaysia liegt in der Nähe des Äquators, daher ist warmes, tropisches Wetter garantiert. Die Temperaturen liegen im Allgemeinen zwischen 32°C am Mittag und etwa 26°C um Mitternacht. Aber wie in den meisten südostasiatischen Ländern werden die sonnigen Tage Malaysias jedes Jahr von November bis Februar durch den Monsun unterbrochen, und die Nachttemperaturen kann an Regentagen ein Tief von 23°C erreichen.

Die Temperaturen im Hochland sind in der Regel kühler. In Genting Highlands, Cameron Highlands und Fraser's Hill kann es zu Temperaturen von etwa 17°C in der Nacht und 25°C am Tag kommen. Am Mount Kinabalu können die Temperaturen auch unter 10°C fallen.